Kundalini Yoga

Yogi Bhajan

Der indische Yogameister, Yogi Bhajan brachte Kundalini Yoga 1969 in den Westen und teilte das bislang geheime yogische Wissen mit den Menschen dort, weil er der Überzeugung war, dass die Welt in ihrem stetigen Wandel mit den großen Herausforderungen unserer Zeit, von der jahrhundertealten Wissenschaft der Lebensenergie stark profitieren würde.

Technik des Kundalini Yoga

Diese äußerst effektive Erfahrungswissenschaft ist reich an wirkungsvollen Techniken, die alle darauf abzielen, den Menschen glücklich, gesund und heilig werden und sein zu lassen. Yogi Bhajan gründete die Organisation 3HO, die 3 H´s stehen für Healthy, Happy, Holy.

Beim Kundalini Yoga nennt man eine festgelegte Abfolge von Asanas (Yogahaltungen) eine Kriya. Eine Kundalini Yoga Kriya ist eine abgeschlossene Handlung und entfaltet durch die gezielte Abfolge von verschiedensten Asanas ihre jeweils ganz bestimmte Wirkung. In der Kombination mit Entspannungssequenzen und den vielfältigsten Meditationstechniken wirkt das Yoga mit Hilfe von Pranayama (Atemübungen), Mantras (Meditationswörter), Mudras (Fingerhaltungen), Dharana (Konzentrationspunkten) und Bandhas (Körperschleusen) auf den unterschiedlichsten Ebenen.

Healthy. Yoga der Gesundheit.

Die meist dynamischen Yogaübungen, die Entspannungen und die Meditationen aktivieren und bringen unsere Kundalinienergie, unsere ursprüngliche Körper- und Bewusstseinsenergie, in Fluss. Bei kontinuierlicher Praxis wird diese Energie langsam aber stetig freigesetzt und aktiviert unsere Energiezentren, die Chakren, so dass die Lebensenergie optimal fließen kann. Dadurch werden all unsere Körpersysteme belebt, gereinigt und harmonisiert. So wird unter anderem das Kreislaufsystem, das Lymphsystem, das Atmungssystem, das Verdauungssystem, das Drüsensystem, das Nervensystem, der Skelett- und Muskelapparat, die Biomechanik der Wirbelsäule, das Immunsystem sowie das Urogenitalsystem positiv beeinflusst.

Happy. Yoga des Glücks.

Außer körperlicher Fitness und Beweglichkeit, mentaler Ausgeglichenheit und mehr Vitalität im Alltag bietet Kundalini Yoga, die Möglichkeit wirkliche Selbstakzeptanz zu kultivieren und auch dadurch die allgemeine Lebenszufriedenheit zu erhöhen. Die Praxis befähigt uns mit Stress und schwierigen Situationen und den damit verbundenen Emotionen leichter und gelassener umzugehen.

Holy. Yoga des Bewusstseins.

Kundalini Yoga schult das Körperbewusstsein, das mentale Bewusstsein, das spirituelle Bewusstsein sowie das soziale Bewusstsein. Wir bringen unseren Körper in Bewegung und Entspannung. Wir üben, unseren Geist zur Ruhe zubringen und zu lenken. Unsere Intuition wird geschult, so kann unsere Seele immer selbstverständlicher die Führung übernehmen. Der Prozess ist sehr individuell und der Praktizierende bestimmt selbst die Intensität und Geschwindigkeit. Die Yogapraxis ist eine wunderbare und sehr wirkungsvolle Möglichkeit, die Verbindung, die Beziehung zu dem inneren Kern, der inneren Wahrheit und der Quelle all dessen herzustellen. Yoga ist eine Verabredung mit dir selbst.

 

Quellen

  • Die 8 Gaben des Menschen, Gurmukh mit Cathryn Michon
  • The Aquarian Teacher, Yogi Bhajan
  • 3H Organisation Deutschland e.V.

 

Links